(c) Kinderheimat Tabor

100 Jahre Kinderheimat Tabor: Wie alles begann

Leiter Urs Klingelhöfer erzählt.
 
Publiziert: 08.06.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vor über 100 Jahren brannte ein Kinderheim in der Nähe von La Chaux-de-Fonds ab. Schnell musste ein Ersatz her. Diesen fand man im Kurhaus in Aeschi bei Spiez.

So zogen die Kinder vom Neuenburger Jura ins Berner Oberland. Eine Zeitlang wurde das Kurhaus im Doppelbetrieb mit Gästen und Kinder geführt.

Urs Klingelhöfer leitet die Kinderheimat Tabor seit 25 Jahren. Im Beitrag erzählt er uns mehr über dessen Geschichte.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
ProLife | Mobile Rectangle
Seminar September | Mobile Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Anzeige
Coaching | Half Page
Seminar September | Half Page
ProLife | Half Page
Stricker | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Anzeige
Coaching | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Joya Schuhe | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Seminar September | Half Page
Stricker | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
ProLife | Half Page
Anzeige
Sonntag der Verfolgten Christen | Billboard
MLK | Billboard
Themen
Logo
Logo
Logo
Logo