Logo

10 Jahre deutschsprachige Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Radio
Life Channel
Praza de Praterías neben der Kathedrale von Santiago de Compostela | (c) 123rf
08.02.2019
Wie sie entstand und was deutschsprachige Pilger dort erwarten können
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das Ziel des Jakobswegs ist Santiago de Compostela. Seit 2009 bieten die Diözese Rottenburg-Stuttgart und das Katholische Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz jeweils in den Monaten Mai bis Oktober in der nordwestspanischen Stadt Seelsorge für Pilger aus dem deutschsprachigen Raum an.

Die deutschsprachige Pilgerseelsorge ist heute im spanischen Wallfahrtsort fest verankert. Wir sprachen mit Rudolf Hagmann, er ist Pfarrer in Tettnang am Bodensee und Beuaftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die Pilgerseelsorge Santiago. Er erzählt, wie dieses Angebot entstand und was deutschsprachige Pilger dort erwarten können.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
EVP | Organspende | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Deutschsprachige Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela

Josef Schönauer hilft jedes Jahr dort mit.

Pilgern auf dem Jakobsweg boomt

Pilgern als Ausdruck einer grossen Suche oder einer Sehnsucht
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch