Logo

Initiative «Heiratsstrafe»: Und wer setzt sie um?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
02.02.2016
Wir fragten bei einem diplomierten Steuerexperten nach.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gesellschaft
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 28. Februar wird neben drei weiteren Vorlagen über die Volksinitiative «Für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe» abgestimmt. Die Initiative zielt darauf ab, dass Ehepaare punkto Steuern und Sozialversicherungen nicht benachteiligt werden.
 
Wir sprachen mit dem diplomierten Steuerexperten Pascal Antenen über die steuerliche Situationen von Verheirateten und wie einem allfälligen Steuerausfall auf Bundesebene zu begegnen wäre.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Lütz | Half Page
Anzeige
Rend Collective | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Trotz Niederlage: Initiative zur «Heiratsstrafe» bewegt

Vertreterinnen von CVP, BDP und EVP deuten dieses Resultat.

Vollgeld-Initiative – ethisch oder gefährlich?

Über diese Vorlage stimmen wir am 10. Juni 2018 ab.

«Wer meine Gebote hat und sie hält ...»

Gott freut sich, wenn wir tun, was er uns rät.
Mehr «Gesellschaft»
Am 28. Februar Abstimmung über die Initiative «Heiratsstrafe abschaffen»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten