Früchte, Honig und Schofar-Horn als Teil des jüdischen Neujahrsfests Rosh-ha-Schana | (c) 123rf

Jüdische Feste: Rosch ha-Schana

Das Neujahrsfest der Juden
 
Publiziert: 14.09.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Gemeinsam mit Reiseleiter und Buchautor Assaf Zeevi nehmen wir diese Woche jüdische Festtage unter die Lupe. Was bedeuten sie? Wie werden sie überhaupt gefeiert? Und: Feiert auch Assaf Zeevi mit?

Das jüdische Neujahr beginnt mit dem Fest Rosch ha-Schana, was übersetzt «Kopf des Jahres» bedeutet. Es findet jedoch nicht im Januar statt, sondern im September oder anfangs Oktober. Und gemäss dem hebräischen Kalender befinden wir uns nicht im Jahr 2021, sondern 5782. Zeevi erzählt uns im Beitrag mehr über diesen für uns ungewöhnlichen Jahresanfang.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
ProLife | Mobile Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
Seminar September | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Seminar September | Half Page
Coaching | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Stricker | Half Page
ProLife | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Weihnachtspäckli | Half Page
Anzeige
Seminar September | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
Zero Lepra | Half Page
ProLife | Half Page
Stricker | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Coaching | Half Page
Anzeige
MLK | Billboard
Sonntag der Verfolgten Christen | Billboard
Themen
Logo
Logo
Logo
Logo