Logo

Edmond Rieder – Judenretter und Wohltäter während dem 2. Weltkrieg

Radio
Life Channel
Edmond Riedermit Freunden | (c) Famille Rieder
08.05.2020 11.05.2020
Der Puppendoktor - eine unspektakuläre spektakuläre Familiengeschichte
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Vor 75 Jahren, am 08. Mai 1945 ist der 2. Weltkrieg zu Ende gegangen. Viele bewegende Geschichten sind während dieser Kriegszeit geschrieben worden. Eine solche Geschichte erzählt vom Schweizer Edmond Rieder, der während dem 2. Weltkrieg in der Stadt St. Etienne in Frankreich gelebt und gewirkt hat.

Seine Geschichte ist so noch nie erzählt worden. Während dem 2. Weltkrieg hat Edmond  Rieder unzählige Juden vor den Nazis versteckt und so diesen Menschen das Leben gerettet.

Tagebucheintrag

Seine Enkelin Rachel Younger hat die Geschichte ihres Grossvaters recherchiert. Im Gespräch mit Radio Life Channel erzählt sie darüber, wie Edmond Rieder Juden versteckte. Rachel Younger hat gleichzeitig auch einen Film über ihren Grossvater gemacht, dessen deutsche Version noch in Planung ist.

Le docteur des poupées

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
EVP | Organspende | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Sie nannten ihn «Monsieur Alleluja»

Edmond Rieder war zutiefst dankbarer Mensch.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch