Logo

Die Corona-Pandemie hat dem Velo einen Boom beschert

Radio
Life Channel
Fahrrad in der Zürcher Altstadt
03.06.2020
Die mit einem Velo zurückgelegte Tagesdistanz hat sich in der Schweiz verdreifacht.
 
In diesem Beitrag
Thema: Im Fokus

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Am 3. Juni findet seit 1998 der Europäische Tag des Fahrrads statt, seit 2018 ist dieses Datum zudem gleichzeitig der Weltfahrradtag. Dieses Jahr wird er zu einem Zeitpunkt begannen, wo sich der Alltag nach dem Höhepunkt der Corona-Pandemie lockert.

Die Pandemie hat dem Velo zu vermehrter Popularität verholfen. «Das Velo boomt extrem», stellt Claudia Bucher fest, Leiterin Politik und Kommunikation von «Pro Velo Schweiz».

Eine von der ETH Zürich und Universität Basel gemeinsam durchgeführten Studie zeige, dass sich seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie die mit einem Velo zurückgelegte Tagesdistanz in der Schweiz verdreifacht habe. «Das Velo hat sich als pandemie-resistentes Verkehrsmittel erwiesen», so Bucher. Sie ist zuversichtlich, dass der Trend zugunsten des Velos fortbestehen und sogar zunehmen wird.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Norwegen 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Das Velo nach dem Winter wieder fahrtüchtig machen

2-3 Tropfen Öl ist das Minimum, um angenehm in den Frühling zu fahren.

Zukunftsforscher über die Corona-Pandemie

Andreas M. Walker beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Thema Pandemie.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch