Logo

Weinende Männer in der Bibel: Nehemia

Radio
Life Channel
Modell von Jerusalem 7 (c) Indian Summer/Fotolia  |  (c) Indian Summer/Fotolia
22.10.2015
Ein Stehaufmann am Boden zerstört
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Thema der Woche
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage wird seit Menschengedenken gestellt. Und eng mit ihr verknüpft ist die Frage, wie offen das «starke» Geschlecht seine Emotionen zeigen kann. Ein Blick in die Bibel zeigt: Da gab es reihenweise Männer, die ihren Tränen freien Lauf liessen.

Führungspersönlichkeiten wie König David oder Pharao-Vize Josef weinten aus Trauer oder Freude, der Prophet Nehemia aus schierer Verzweiflung und Jesus, der Sohn Gottes, weinte vor Angst sogar Blut. Theologe und Theaterproduzent Nicu Bachmann erklärt uns diese Woche die Emotionen von fünf Personen aus der Bibel.

Nehemia war erschüttert über den Zustand der Stadt Jerusalem. Trotzdem hielt er an Gott fest.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
LYN Workshops | medium rectangle
David gäge Goliat | Mobile Rectangle
Lust auf ein Abenteuer | Medium Rectangle
Advent | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
David gäge Goliat | Half Page
Anzeige
David gäge Goliat | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Im Brennpunkt»
Ein zuweilen emotionaler Briefschreiber
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten