Logo

Was tun bei Phishing via Mail

Radio
Life Channel
(c) 123rf
20.02.2017
Betrügerische Mails geben vor, von Banken oder Telekomanbietern zu stammen.
 
In diesem Beitrag
Thema: Im Fokus

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Beim Phishing wird versucht, mit gefälschten Websites und E-Mails an Daten eines Internetnutzers zu gelangen. Mit den erbeuteten Daten haben dann die Betrüger die Möglichkeit, auf ein persönliches Login zuzugreifen. Eine bekannte Vorgehensweise der Betrüger ist, dass sie Mails verschicken, die vorgeben, von Banken oder Telekomanbietern zu stammen.
 
Max Klaus (stellvertretender Leiter der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI) erklärt uns, worauf man achten muss.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
TDS | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Was tun bei Phishing via Telefon

Phishing geschieht nicht nur per E-Mail.

Auch Konsumenten im Bereich Datensicherheit gefordert

Vor allem, wenn es um Computer und Smartphone geht.

Betrügermails entlarven

Mit der nötigen Gelassenheit Pishing Mails löschen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch