Logo

Vier Päpste und wie sie prägten – Johannes XXIII.

Radio
Life Channel
(c) Wikipedia
04.06.2018
Er berief das Zweite Vatikanische Konzil ein.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Thema der Woche
Thema: Im Brennpunkt
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Den amtierenden Papst Franziskus kennen mittlerweile auch Menschen ausserhalb der katholischen Kirche. Doch wie war es mit früheren Päpsten? Mit der katholischen Theologin Jacqueline Straub werfen wir einen Blick auf Franziskus und drei seiner Vorgänger.
 
Johannes XXIII. (1881 bis 1963, Papst von 1958 bis 1963) wuchs in bäuerlich-ärmlichen Verhältnissen in Norditalien auf. Herausragend an seinem Pontifikat war, dass er das Zweite Vatikanische Konzil einberief (wegen seinem Tod konnte er es jedoch nicht zu Ende führen). Er war nämlich zur Einsicht gekommen, dass sich die Kirche zu einem gewissen Grad an die Welt anpassen muss, wie Straub uns erzählt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Patenschaft | Mobile Rectangle
Anzeige
SEIAO | Interactive
Anzeige
Wasser Konferenz | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Vier Päpste und wie sie prägten – Franziskus

Die Kirche soll aus seiner Sicht eine Kirche für die Armen sein.

Vier Päpste und wie sie prägten – Johannes Paul II.

Er reiste sehr viel und brachte das Katholisch-Sein in die Welt hinein.

Vier Päpste und wie sie prägten – Benedikt XVI.

Einer der ganz wenigen Päpste, die freiwillig vom Amt zurücktraten.
Mehr «Im Brennpunkt»
Mit einer überwältigenden Aussicht auf die Alpen
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten