Logo

Veränderung – Mit einer aufgezwungenen und unangenehmen Veränderung umgehen

Radio
Life Channel
Wie soll es nun weitergehen? | (c) Yuri Levin/Unsplash
16.11.2019
Während wir die einen Veränderungen aktiv anstreben, werden uns andere aufgezwungen.
 
In diesem Beitrag
Format: Im Fokus
Thema: Im Fokus

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Während wir die einen Veränderungen aktiv anstreben, werden uns andere aufgezwungen. Letztere sind es, welche oftmals mühsam und schmerzhaft sind. Lebenserfahrungen wie Krankheit oder eine auseinanderbrechende Beziehung erschüttern einen Lebensbereich, der viel mit unserer eigenen Identität zu tun hat, erklärt die Psychologin Sabine Fürbringer.

Dann sei es ganz wichtig, dass wir uns fragen: Was macht mein Leben sonst noch aus? Welche anderen Lebensbereiche sind stabil? Fürbringer rät allen, ein ausgeglichenes Leben zu führen, wo verschiedene Säulen wie Beziehungen und Spiritualität uns stützen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Silvester Madeira 22 | Mobile Rectangle
Zypern 22 | Mobile Rectangle
zusammen mehr | Mobile Rectangle
Seminar | Mobile Rectangle
Rosinen | Mobile Rectangle
Celine Hales | vorher | Mobile Rectangle
Nacht des Glaubens | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Wie Veränderung gelingt

Ein Gespräch mit der Psychologin Sabine Fürbringer

Veränderung – Was ihr im Weg steht

Beispielsweise hindert uns Angst an einer Veränderung.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch