Logo

Schwierige Gespräche – Warum ich die wichtigste Person bin

Radio
Life Channel
Bei der Gesprächsführung liegt es an uns | (c) 123rf
18.11.2020
Unser Gegenüber können wir nicht ändern – uns selbst jedoch schon.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Im Brennpunkt
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In einem schwierigen Gespräch denkt man oftmals: Wenn das Gegenüber nicht so oder so wäre … dann wäre alles einfacher. Das stimme natürlich, aber das Gegenüber sei nun mal nicht anders, gibt Kommunikationsberater René Meier zu bedenken.

Zudem können wir unser Gegenüber kaum ändern – uns selbst jedoch schon. In einer schwierigen Situation beziehungsweise im Umgang mit einem schwierigen Mitmenschen sind wir herausgefordert, geschickter als sonst zu reagieren, erklärt Meier. Denn unsere gewohnten Reaktionen seien nicht immer die allerbesten. Also müssen wir bei uns selbst ansetzen, um andere und die Beziehung zu ihnen positiv zu beeinflussen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Schwierige Gespräche meistern

Pfarrer und Kommunikationsberater René Meier erzählt, wie das funktionieren kann.

Schwierige Gespräche – Warum sie anspruchsvoll sind

Wir haben dabei eine doppelte Herausforderung.

Schwierige Gespräche – Warum Empathie wichtig ist

Das Gegenüber verstehen statt sofort reagieren.
Mehr «Im Brennpunkt»
Der Musiker Toby Meyer trägt «das Licht» in die Herzen der Menschen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten