Logo

Scheitern – In der Schweiz ein Tabu?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
06.07.2020
Die Ausrichtung ist auf Gelingen und Erfolg.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Im Brennpunkt
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wie ist es in der Schweiz um das Scheitern, um das Fehlermachen bestellt? Pfarrer Peter Schulthess weist darauf hin, dass oft die Rede von einer Kultur des Fehlermachens ist und dass Misslingen geschehen dürfe. Aber wenn jemand Fehler mache und scheitere, sei das gar nicht so einfach.

Bei uns sei die Ausrichtung auf Gelingen und Erfolg, erklärt er. Es gibt zahlreiche Bücher zur Thematik eines gelingenden und erfolgreichen Lebens. Diese haben stets den Erfolg im Blickpunkt.

Es werde bei uns stark verglichen, stellt Schulthess fest. Er erinnert sich an seine erste Klassenzusammenkunft, wo sich die Anwesenden erzählten, was sie erreicht hatten. Aber ein paar ehemalige Klassenkameraden waren nicht erschienen. Und wie sich in Nachhinein herausstellte, hatten sie nichts vorzuweisen. Sie schämten sich deswegen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Myanmar | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Scheitern – Ja zu Fehlern

Fehler zugeben kann positive Konsequenzen haben.

Scheitern – Trauer und Wut zulassen

«Scheitern ist oft sehr stark mit Gefühlen verbunden», so Pfarrer Peter Schulthess.

Scheitern – Was gibt uns Wert?

Pfarrer Peter Schulthess zeigt uns die Antwort auf.
Mehr «Im Brennpunkt»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten