Logo

Menschenhandel ist ein Problem – auch in der Schweiz

Radio
Life Channel
Der Freiheit beraubt | (c) 123rf
07.05.2020
Lukrativer als der Handel mit Drogen oder Waffen
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Im Brennpunkt
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Menschenhandel ist ein globales Problem. Die UNO schätzt, dass zwischen 20 und 46 Millionen Menschen Opfer von Menschenhandel sind und damit zwischen 30 und 35 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden.

Ueli Haldemann ist Kampagnenleiter Menschenhandel bei der Christlichen Ostmission. Er weist darauf hin, dass die allermeisten Opfer des Menschenhandels Frauen und Kinder sind und dass die moderne Sklaverei inzwischen sogar lukrativer ist als der Handel mit Drogen oder Waffen.

«Die kriminellen Netzwerke von Menschenhändler erstrecken sich über die ganze Welt und finden durch die Globalisierung immer neue Schlupflöcher für ihre Operationen», erklärt Haldemann. Als Gründe für den florierenden Menschenhandel nennt er der Wunsch nach schnellem Geld, die riesengrosse Nachfrage und die existenziellen Nöte von Opfern, welche auf brutalste Weise ausgenützt würden.

Menschenhandel sei auch in der Schweiz ein Problem. Bei den Opferzahlen gäbe es jedoch nur Schätzungen und die Dunkelziffer sei gross, so Haldemann. Im Beitrag erklärt er, wie die Christliche Ostmission sich bei dieser Thematik engagiert.

Christliche Ostmission

Unsere Aufgaben

  • Ganzheitliche Hilfe an Leib, Seele und Geist
  • Schnelle Hilfe für Menschen in Not
  • Nachhaltige Unterstützung durch Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfswerk

  • Nothilfe hauptsächlich auf ehemaligen Ostblock konzentriert
  • Projekte mit Langzeitwirkung im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe
  • Katastrophenhilfe mit Lebensmitteln, Kleidern und Betreuung von Opfern und Flüchtlingen

Wer steht dahinter?

  • Christliches Hilfswerk, gegründet 1973
  • Finanzierung aus Spenden, Legaten und Kollekten
  • Vorstand und Mitarbeiter gehören verschiedenen evangelischen Kirchen an

(Quelle: Textauszug von www.ostmission.ch)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Versicherung | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

18. Oktober - Die Schweiz gegen Menschenhandel

Was notwendig ist, damit Menschenhandel in der Schweiz wirksam bekämpft werden kann.

Vereint gegen Menschenhandel

Am 15. Oktober gibt es in Bern eine Fachtagung zum Thema Menschenhandel.
Mehr «Im Brennpunkt»
Social Distancing: Kandidat für das Unwort des Jahres 2020
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten