Logo

Grenzen und Vertrauenswürdigkeit fordern künftig heraus

Radio
Life Channel
Corona-Pandemie: Leere Gebinde in einer Coop-Filiale
15.04.2020 16.04.2020
Ein Gespräch mit Zukunftsforscher Andreas Walker
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Zukunftsforscher Andreas Walker beschäftigte sich bereits von 2003 bis 2005 im Auftrag des Bundes eingehend mit den Risiken einer neuen Pandemie. In den vergangenen 15 Jahren machten sich Krisen- und Zukunftsspezialisten Gedanken über den Ausbruch einer Pandemie. Laut Walker war die Verwaltung entsprechend ziemlich gut auf die Corona-Pandemie vom Frühling 2020 vorbereitet.

Im Beitrag sprechen wir mit Walker über Verhältnismässigkeit, Grenzen, den Umgang mit Expertentum und Vertrauenswürdigkeit in Krisensituationen.

Andreas M. Walker

zählt zu den führenden Zukunftsexperten der Schweiz. Der Basler war von 2009 bis 2018 Co-Präsident von swissfuture. 2003 bis 2005 war er Mitglied des Teams, das für die strategische Führungsübung des Bundesrates das Scenario eines Pandemieausbruchs in der Schweiz schrieb. Walker berät Führungskräfte aus Kirche, Wirtschaft, Politik und Verwaltung zu den anstehenden grossen Veränderungen. Er ist aktives Mitglied der reformierten Kirche und war Mitglied der Synode in Basel-Stadt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
Anzeige
TearFund Geschenke | Half Page
Anzeige
Vlada Kaufleuten | Leaderboard
Mehr zum Thema

Zukunftsforscher über die Corona-Pandemie

Andreas M. Walker beschäftigt sich schon seit Jahren mit dem Thema Pandemie.

Wenn auch der Zukunftsforscher nicht alles weiss

Das Ausmass der Corona-Pandemie hat auch Zukunftsforscher Andreas M. Walker überrascht.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch