Logo

Gentech-Essen auf Schweizer Tischen?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
12.09.2016
Das Gentecht-Moratorium läuft Ende 2017 aus.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gesellschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Gentechnisch veränderte Lebensmittel sind in den USA schon seit Jahren gang und gäbe. In Europa hingegen wird immer noch die Grundsatzfrage diskutiert: zulassen oder nicht zulassen? In der Schweiz besteht seit 2005 ein Gentech-Moratorium in der Landwirtschaft, welches Ende 2017 ausläuft.
 
Wirtschaftspolitisch bläst den Gentech-Gegner Wind um die Ohren. Chemie- und Agrarkonzerne wie beispielsweise Bayer und Monsanto fusionieren, der Basler Konzern Syngenta soll durch einen chinesischen Chemiekonzern übernommen werden.
 
Wird auf Schweizer Tischen also doch irgendwann Gentech-Essen landen? Im Beitrag kommt die Biologin Florianne Köchlin zu Wort, sie ist eine Gentech-Kritikerin der ersten Stunde.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Anzeige
Chalkidiki | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

«KirchGemeindePlus» nimmt Fahrt auf

Schub für die Reformierte Kirche Zürich

Die spinnen, die Schweizer – Essen und Einkaufen

Aus Sicht von Ausländern ist der Konsum von Käse augenfällig.

In der Agrarindustrie droht eine Marktkonzentration

Auswirkungen auf das Saatgut und die Sicherheit der Ernährung weltweit
Mehr «Gesellschaft»
Lackierter Nagel des Ringfingers als Zeichen der Solidarität
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten