Logo

Die Flüchtlingsproblematik durch Entwicklung entschärfen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
26.01.2017
Der christliche Glaube als ideale Grundlage für eine ganzheitliche Entwicklung
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Zoom
Serie: Flüchtlinge
Thema: Gesellschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Flüchtlingsproblematik ist primär eine Entwicklungsfrage. Sie kann nur gelöst werden, wenn wir eine doppelte Entwicklung fördern: Einerseits die Entwicklung der Situation vor Ort (wozu auch das Vermeiden beziehungsweise Schlichten von Krieg gehört) und andererseits die rasche Integration der Menschen, die als Flüchtlinge bei uns angekommen sind mit dem Hintergedanken, dass sie dereinst vielleicht als Entwicklungshelfer zurück in ihre Heimat gehen.
 
Dazu kommt die Herausforderung, mit den Menschenströmen zwischen Süd und Nord und umgekehrt umzugehen. Der christliche Glaube sollte in dieser Frage als ideale Grundlage für eine ganzheitliche Entwicklung angeboten und aufgezeigt werden.
 
Zu dieser Grundthese diskutieren in dieser Sendung Fachleute aus den Bereichen Migration, Friedensförderung und Entwicklungshilfe.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
bv Media | Aufatmen | Mobile Rectangle
bv Media | Faszination Bibel | Mobile Rectangle
bv Media | Lebenslust | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Anzeige
Chalkidiki | Half Page
Anzeige
Forum Anmeldung FCF | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Gesellschaft»
Die Schweizer Tafel verteilt abgelaufene Lebensmittel.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten