Logo

Die christlichen Parteien zur erleichterten Einbürgerung

Radio
Life Channel
(c) 123rf
01.02.2017
Betrifft Personen der dritten Ausländergeneration
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gesellschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 
Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration
«Junge Ausländerinnen und Ausländer, deren Familien seit Generationen in der Schweiz leben und die hier gut integriert sind, sollen sich leichter einbürgern lassen können. Dieser Entscheid des Parlaments bedarf einer Änderung der Bundesverfassung.» (Website der Schweizer Regierung)

Junge Ausländer unter 25 Jahren, welche in dritter Generation in der Schweiz leben, sollen schneller zum Schweizer Bürgerrecht kommen.

Zu dieser Abstimmungsvorlage äussern sich im Beitrag Wolfgang Bürgstein (Justitia et Pax, die beratende Kommission der Schweizerischen Bischofskonferenz), EVP-Parteipräsidentin Marianne Streiff und EDU-Alt-Nationalrat Markus Wäfler.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Mobile Rectangle | Nik und Marianne | NR Wahlen
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
Anzeige
Half Page | Spenden | Frieden
Anzeige
Albert Frey | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Die spinnen, die Schweizer – Haustiere

Das Halten von Haustieren ist für einige Ausländer eher seltsam.
Mehr «Gesellschaft»
Das zeigt eine neue Kirchenstatistik.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten