Logo

Burnout bei Pfarrpersonen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
06.02.2017
Der Pfarrberuf ist anspruchsvoller geworden.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gesellschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Burnout ist ein Begriff, den man wohl zuerst mit der Wirtschaft assoziiert. Doch Burnout macht auch vor Kirchen nicht Halt, immer mehr Pfarrpersonen leiden daran.
 
Thomas Schaufelberger, Leiter der kirchlichen Arbeitsstelle A+W, konstatiert eine «gewisse Erschöpfungsproblematik bei kirchlichen Berufen». Diese habe mit der Entwicklung des Pfarrberufs zu tun: Er sei anspruchsvoller geworden, die Herausforderungen seien gestiegen. Die Arbeitsstelle versucht Pfarrpersonen zu schulen und den Pfarrberuf an die jeweiligen Begabungen anzupassen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Wir sind da | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Wir sind da | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Trauungen als Ursache für Burnout von Pfarrpersonen?

Die künftigen Eheleute haben immmer ausgefallenere Wünsche.

Kompass: Timeout statt Burnout

Rezepte, wie man sich schützen kann

Pfarrpersonen können auch anders

Im Musical mitspielen oder einen Flashmob auf die Beine stellen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten