Logo

Flammkuchengratin mit Kartoffeln

Radio
Life Channel
15.03.2019
Für einen herkömmlichen Flammkuchen verwendet man einen Hefeteig, Sauerrahm, Speck und Zwiebeln. Für einmal verwenden wir Kartoffeln statt Teig.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Kochtipp
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Für einen herkömmlichen Flammkuchen verwendet man normalerweise einen Hefeteig, Sauerrahm, Speck und Zwiebeln. Unser Koch Ramon Waser liebt Flammkuchen. Als er kürzlich einen zubereiten wollte, fehlte ihm jedoch der Teig dazu. So nahm er eben als Ersatz gekochte Kartoffeln. Wie dieser Flammkuchengratin zubereitet wird, erklärt er in diesem Kochtipp.

Flammkuchengratin mit Kartoffeln

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
David gäge Goliat | Mobile Rectangle
Lust auf ein Abenteuer | Medium Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Nik Gugger | Mobile Rectangle
Family | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Ticket Kauf | 08.2019 | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Kartoffelküchlein mit Speck

Statt wegwerfen kann man Kartoffelstock-Resten für ein anderes Gericht wiederverwerten, wie beispielweise Kartoffelküchlein.

Süsskartoffelstampf

Heute kochen wir eine Beilage.

Karottenchips mit Schnittlauchdip

Eine Alternative zu Kartoffelchips
Mehr «Tipps & Trends»
Wenn man seine Wohnung relativ schnell wechseln will, muss man für einen Nachmieter besorgt sein.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten