Logo

Künstlerinnen und Künstler fördern und mit Musik die Herzen berühren

Two & The Sun zu Gast in der Music Loft
Two & The Sun zu Gast in der Music Loft | (c) ERF Medien
18.05.2021
Die «Music Loft» geht neue Wege.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Von Michel Willen

 

Mit dem Auftritt von «Two & The Sun» startete im Mai die «Music Loft» wieder. Nach einer mehrmonatigen Pause gibt es nun regelmässig wieder Live-Musik aus dem Studio in Pfäffikon ZH. Mit dem Neustart kommen auch einige Änderungen.

 

Ab sofort steht die «Music Loft» ganz im Zeichen der Förderung der Musikerinnen und Musiker. Schon seit ihrem Start bietet die «Music Loft» ihnen eine Möglichkeit, ihre Musik zu präsentieren und so ein breiteres Publikum zu erreichen. Eine Neuheit ist die finanzielle Unterstützung: Für einen Auftritt in der «Music Loft» bekommen die Künstlerinnen und Künstler neu eine Gage – das ist bei medialen Auftritten in der Schweiz eher eine Seltenheit. Diese Unterstützung wird aufgrund der Corona-Pandemie umso wichtiger: «Die Event- und Kunstbranche leidet stark unter der Pandemie. Wir wollen mit der ‹Music Loft› eine Antwort darauf sein und Künstlerinnen und Künstler unterstützen», sagt Andi Meier, Projektleiter der «Music Loft». Weil die «Music Loft» neu ein eigenes Fundraising aufbaut, werden dadurch die Finanzen von ERF Medien nicht belastet.

 

Weiter ist die «Music Loft» nun ein eigenständiges Projekt der ERF Medien und nicht mehr Teil von
Radio Life Channel. Deshalb hat die «Music Loft» neu eine eigene Website und eigene Social-Media-Kanäle – so soll die Zielgruppe besser erreicht werden.

 

Andi Meier: «Wir möchten Leute ansprechen, die musikbegeistert und auf der Suche nach Musik mit gutem Inhalt sind. Musik berührt die Herzen anders, als das sonst ein Medium kann.»

 

Die «Music Loft» ist aber nach wie vor auch auf Radio Life Channel zu hören: Im «Music Loft Morgen» wird jeweils rückblickend nochmals in der musikalischen Wohnzimmer-Atmosphäre geschwelgt. Die «Music Loft» selbst gibt’s als Livestream auf YouTube oder der «Music Loft»-Website zu sehen.

 

Trotz der Eigenständigkeit der «Music Loft» bleibt die Zusammenarbeit mit Radio Life Channel und dessen Musikredaktion bestehen – so profitiert das Projekt von der musikalischen Fachkompetenz und dem grossen Netzwerk unter Musikern. Dem redaktionellen Teil möchte man noch mehr Wert geben, deshalb gibt es neu im Vorfeld jeder «Music Loft»-Sendung ein Vorgespräch mit der Künstlerin oder dem Künstler und eine Redaktionssitzung, um die Sendungsinhalte ausführlich zu besprechen. Wie Andi Meier sagt, sind die Live-Songs der Musiker nur ein Element der «Music Loft»: «Neben der Musik möchten wir vor allem Geschichten der Künstlerinnen und Künstler erzählen, die die Herzen berühren.» Eine weitere Neuerung: Sobald es die Pandemie-Situation erlaubt, gibt es eine begrenzte Anzahl Plätze, um die «Music Loft» live vor Ort mitzuerleben – also in der Studio-Loft, statt im eigenen Wohnzimmer.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Familienzulagen | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Anzeige
CO2 Gesetz | Half Page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Music Loft Gast im September noch offen

Die nächsten Gäste in der neuen Music Loft sind bald bekannt. Hier mehr zu dieser Music Loft.

Verlosungspreis Bowers & Wilkins PX7 Carbon Edition

Verlosungspreis Bowers & Wilkins PX7 Carbon Edition
Mehr «Musik»
Von seiner «the work tapes ep»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten