Logo

Räbenlichter erleuchten die Dunkelheit

Radio
Life Channel
kunstvoll angeordnete Räbenlichter an der «Räbechilbi» 2014 in Richterswil | (c) Micha L. Rieser/Wikipedia
29.10.2021
Der Brauch wird seit dem 19. Jahrhundert gepflegt.
 
In diesem Beitrag
Thema: Freizeit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jeweils im Spätherbst ziehen Kinder und Erwachsene an verschiedenen Orten in der Schweiz mit ihren Räbenlichtern durch die dunklen Strassen. Der Brauch der Räbenlichterumzüge entstand – wie andere Bräuche auch – im 19. Jahrhundert. Die Bräuche sollten die Gemeinschaft stärken.

Besonders aufwändig wird dieser Brauch jeweils am 2. Samstag im November in Richterswil gefeiert, und zwar seit etwa 1860. Die «Räbechilbi» ist dort jeweils ein grosses Spektakel. Diese Veranstaltung wird sogar als immaterielles Kulturgut der UNESCO aufgeführt, erzählt Daniel Wohlwend (Leiter der «Arbeitsgruppe Räbechilbi» in Richterswil).

Bei den Umzügen tragen die Kinder stolz ihre Räbenlichter vor sich her. Bei den jüngeren Kindern sind es wohl die Eltern, welche die Räben herrichten müssen. Janine Wassmer, Joni Merz und Conni Keller vom Radioteam erzählen von den Herausforderungen des Räbenschnitzens.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Der Ursprung der Räbenlichterumzüge

In Richterwil wird jeweils am 2. Samstag im November die «Räbechilbi» gefeiert.

Räbenlichter leicht gemacht

So gelingt eine geschnitzte Laterne.

Wie gut ist der Wein-Jahrgang 2021?

Wir sprachen mit Martin Wiederkehr vom Weinbauzentrum Wädenswil.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch