Logo

2G Ade

Radio
Life Channel
Nokia 3210 | (c) Discostu/Wikipedia
24.01.2020
Das Mobilfunksystem der zweiten Generation hat ausgedient.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Freizeit
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Als der Mobilfunkstandard 2G anfangs der 1990er Jahre in der Schweiz eingeführt wurde, wurde mit Mobiltelefonen – dem Begriff entsprechend – fast ausschliesslich telefoniert. Datenübertragung war damals noch kaum ein Thema. Über 25 Jahre später sieht die Situation völlig anders aus. Die Geräte sind keine Telefone mehr, sondern eher kleine Computer: Es werden SMS und MMS versendet, Musikstücke gehört, Videos geschaut und Apps heruntergeladen.

Die neuen Smartphones können 2G gar nicht mehr nutzen. Nur noch 0,1 Prozent aller Daten werden noch mit diesem Standard übertragen, wie Sabrina Hubacher (Mediensprecherin Swisscom) erklärt. Ende 2020 wird dieses Netz nun eingestellt. Wer noch ein einfaches Mobiltelefon mit Tasten benutzt (wie beispielsweise ein Nokia 3210), muss also in den nächsten Monaten umrüsten.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Mutig und frei | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Was kommt 2020 auf uns zu?

Fussball-Europameisterschaft und Abschaltung von Mobilfunknetz 2G

Die guten, alten Zeiten – Walkman

Kam 1979 auf den Markt und war in den 1980er und 1990er Jahren populär.
Mehr «Freizeit»
Stefan Kunz verwandelt Buchstaben, Worte und Sätze in Kunstwerke.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten