Logo

Das Leben als Ausländerin in der Schweiz

Radio
Life Channel
(c) 123rf
17.01.2019
Carmela Serio ist ihrer Liebe nachgereist und wurde als «Tschinggeli» beschimpft.
 
In diesem Beitrag
Format: Persönlich
Thema: Freundschaft

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Vor 60 Jahren sind viele Italienerinnern und Italiener auf der Suche nach Arbeit in die Schweiz eingewandert. So auch die damals 18-jährige Carmela Serio. Ihrem Verlobten wurde in Italien kein Lohn mehr ausbezahlt, weshalb er in die Schweiz auswanderte. Serio reiste ihm nach und lebt seither in der Schweiz.

Sie hat einige Geschichten erleben müssen beziehungsweise dürfen: Die Schweiz hat die Italiener wenig freundlich empfangen. Dafür sind ihre Kinder sehr dankbar, hier aufgewachsen zu sein.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Creux du Van | Mobile Rectangle
Jurabelle | E-Bike | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
Stricker Service | Half Page
Anzeige
Adonia | Musical Camp Teens | Leaderboard
Mehr zum Thema

Neustart mit Hindernissen – Leben als Ausländer in der Schweiz

Wir sprachen mit einer Italienerin und einem Iraner

Das Leben als Ausländer in der Schweiz

Der Iraner Mossen Ambossi kam als Student in die Schweiz.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch