Logo

Das Leben als Ausländer in der Schweiz

Radio
Life Channel
(c) 123rf
18.01.2019
Der Iraner Mossen Ambossi kam als Student in die Schweiz.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Persönlich
Thema: Freundschaft
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Mossen Ambossi (Name wurde von der Redaktion geändert) lebt seit über 20 Jahren in der Schweiz. Er ist als Student nach Zürich gekommen und arbeitete nach dem Studium wieder im Iran. Das funktionierte aber nur für eine gewisse Zeit, weshalb Mossen Ambossi 1998 als Asylbewerber wieder in die Schweiz kam.

Als Asylbewerber musste er viel Zeit abwarten und fühlte sich nicht Willkommen. Die Liebe zu einer Schweizerin bringt aber die Wende und ihm letztendlich auch den Schweizer Pass.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Neustart mit Hindernissen – Leben als Ausländer in der Schweiz

Wir sprachen mit einer Italienerin und einem Iraner

Das Leben als Ausländerin in der Schweiz

Carmela Serio ist ihrer Liebe nachgereist und wurde als «Tschinggeli» beschimpft.

Das Lebensende in der Schweiz

Im Nationalen Forschungsprogramm «Lebensende» (NFP 67) beschäftigten sich 33 Forscherteams mit verschiedenen Aspekten des Lebensendes und des Sterbens.
Mehr «Freundschaft»
Carmela Serio ist ihrer Liebe nachgereist und wurde als «Tschinggeli» beschimpft.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten