Logo

Bildende Kunst als Ausdruck des christlichen Glaubens

Radio
Life Channel
(c) Wikipedia
10.03.2014
Über die Faszination und Spannungsfelder damals und heute
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Zoom
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Kirche war im Mittelalter und darüber hinaus einer der wichtigsten Arbeitgeber für Künstler, die Bilder und Skulpturen gestalteten – wobei der Auftrag manchmal auch unabhängig vom Glauben der Künstler gesprochen wurde.
 
Heute sind Künstler, die ihre Kunst als Ausdruck des christlichen Glaubens verstehen, rar geworden. Und Aufträge der Kirche eher eine Ausnahme. Diese Kunstschaffenden müssen sich deshalb mit ihren Werken in der ganz normalen Kunstszene durchsetzen.

Wir reden mit christlich engagierten Künstlern über die Faszination und Spannungsfelder der bildenden Kunst damals und heute.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Weihnachtsaktion | Half Page
Anzeige
Woods Optik | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Kunstschaffende: Die Kunst des Überlebens

Gespräche mit tiefgründigen Persönlichkeiten, fernab von Künstler-Klischees

Die heilende Kraft der Kunst

Darüber sprachen wir mit dem deutschen Künstler Gofi Müller.

Die Kunst liegt im Auge des Betrachters

Was den einen gefällt, löst bei anderen nur Kopfschütteln aus.
Mehr «Aus- und Weiterbildung»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten