Logo

Wie Weihnachtsgottesdienste 2020 aussehen könnten

Radio
Life Channel
Weihnachtliche Kirche in Prag | (c) Mike Swigunski/Unsplash
25.09.2020
Bei zwei Verbänden und einem Pfarrer nachgefragt
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Bis zu den Weihnachten dauert es zwar noch drei Monate, doch gewisse Kirchen in der Schweiz machen sich bereits ihre Gedanken, wie die Gottesdienste dann aussehen könnten.

Peter Schneeberger (Präsident Verband Freikirchen Schweiz) verweist auf die neue Version des Schutzkonzepts, welches sein Verband ausgearbeitet hat. Er erläutert, inwieweit Weihnachtsgottesdienste bei den Freikirchen möglich sind.

Bei der Evangelischen Kirche Schweiz (EKS) ist man vorsichtig und wagt noch keine Prognose für Weihnachten. Monika Schulthess von der EKS erklärt, dass abgeklärt werden müsse, inwieweit Singen im Rahmen der Schutzkonzepte möglich ist.

Sebastian Zebe (reformierte Pfarrer in Bülach ZH) weist darauf hin, dass die Kirchengebäude ja teilweise Hallenkirchen mit vielen Kubikmetern Raum sind. Man könne die Gottesdienstbesucher aufteilen und zwei Gottesdienste durchführen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Weihnachtsaktion | Half Page
Anzeige
AGW Allianzgebetswoche | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Kirchen»
Der Verband «Freikirchen Schweiz» hat auf den 1. Oktober sein Schutzkonzept angepasst.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten