Logo

Migrationskirche: Paulus Bartuma, Aramäer

Radio
Life Channel
(c) 123rf
30.07.2012
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Serie: Kirchen
Thema: Kirchen
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In unserer Sommerserie stellen wir Migranten vor, die in der Schweiz ihre eigenen Kirchgemeinden – sogenannte Migrationskirchen – gegründet haben. Dabei sprechen wir mit ihnen auch über ihr Leben in der Schweiz.

Paulus Bartuma stammt aus dem Südosten der Türkei und spricht Aramäisch. Er hilft in der Leitung der Freien Aramäischen Christengemeinde in Rapperswil mit.

Mehr über die aramäische Kultur ist zu hören in unseren Beiträgen Aramäer von Rapperswil: Stolz auf Evangelium und Sprache von Jesus und Aramäisch: Wie eine biblische Sprache am Leben erhalten bleibt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Mobile Rectangle | Nik und Marianne | NR Wahlen
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
Vertiefende Beiträge

Kompass: Aufatmen als Lebensstil

Manchmal wirken Christen verkrampft und unfrei. Dabei hätten sie allen Grund, immer wieder aufzuatmen.

Migrationskirche: Antonio Politi, Italiener

http://www.italdiaspora.ch/default.html
Mehr «Kirchen»
http://www.italdiaspora.ch/default.html
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten