Logo

Landeskirchen unterstützen Seenotrettung im Mittelmeer

Radio
Life Channel
Schiff mit Migranten hat im Hafen von Cagliare angelegt | (c) 123rf
06.02.2020
Die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz und die Schweizer Bischofskonferenz unterstützen das Aktionsbündnis «United4Rescue.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Kirchen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das deutsche Aktionsbündnis «United4Rescue – Gemeinsam Retten» setzt sich dafür ein, dass möglichst jeder Mensch, welcher in Seenot ist, gerettet wird. Es vereint verschiedene Organisationen und Bewegungen, welche alle überzeugt sind, «dass eine menschenrechtsbasierte Migrations- und Flüchtlingspolitik möglich ist». Auch die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz und die Schweizer Bischofskonferenz unterstützen das Bündnis.

Silvana Menzli (Fachmitarbeiterin Migration bei EKS) spricht davon, dass man das Rad nicht immer neu erfinden muss, sondern gute, bestehende Initiativen mitträgt und verstärkt. Encarnación Berger-Lobato (Leiterin Marketing & Kommunikation SBK) stellt fest, dass das Bündnis stark kritisiert worden ist und diese Massnahme das Problem nicht löst. Trotzdem habe sich das Präsidium des SBK entschieden, dass man sich beteiligen und ein Zeichen setzen wolle.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

In Flüchtlingsbooten durchs Mittelmeer

Von ihrem Kapitän im Stich gelassen trieben 345 Menschen auf See

150 Jahre Landeskirchen im Thurgau

Zum Jubiläum «Ein Stück Himmel im Thurgau»
Mehr «Kirchen»
Ein Reformprozess, der zwei Jahre dauern soll.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten