Logo

Ein Pfarrer im Gefängnis

Radio
Life Channel
(c) www.poeschwies.zh.ch
20.07.2015
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Impulse
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der reformierte Pfarrer Frank Stüfen arbeitet in der Justizvollzugsanstalt Pöschwies in Regensdorf ZH; er ist Seelsorger für Menschen in einer Extremsituation. Sind die Gefängnisinsassen deswegen offener für Religion? Stüfen erzählt von seiner Arbeit und wie er dabei auf die Gefangenen eingeht.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
bv Media | Aufatmen | Mobile Rectangle
bv Media | Faszination Bibel | Mobile Rectangle
bv Media | Lebenslust | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Anzeige
Half Page | Spenden | Frieden
Anzeige
The Gospel Collective | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Bekenntnis des Glaubens

Was passiert, wenn wir keine Sprache fürs Leben und für Gott mehr haben?

Seelsorge im Gefängnis

Frank Stüfen arbeitet als Seelsorger in einem Schweizer Hochsicherheitsgefängnis

Dank Kirchensteuer: Gefängnisseelsorge

Als Beispiel die Gefängnisseelsorge der reformierten Kirche im Kanton Zürich.
Mehr «Impulse»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten