Logo

Suizid – das Leben abkürzen?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
05.08.2016
Zu Gast ist Notfallseelsorger und Pfarrer Peter Schulthess
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Basics
Thema: Glaubensfragen
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Leben ist Geschenk – allerdings eines, das nicht immer gut gelingt! Hier schleichen sich Schmerzen ein, dort überdimensionale Probleme. Sich konstant mit Grenzen auseinandersetzen kann ans Limit und manchmal in tiefste Verzweiflung führen.
Verständlich, dass der Not ein Ende gesetzt werden möchte.

Was aber, wenn sich die Frage nach Suizid regt, um das Leben selbstbestimmend abzukürzen? Notfallseelsorger und Pfarrer Peter Schulthess ist Gast und wird sich den schwierigen Fragen stellen.

Pfarrer Peter Schulthess

Peter Schulthess ist Pfarrer aus Leidenschaft. Die Leidenschaft für Menschen, die Leidenschaft für Gott und das Interesse für Übersinnliches leiten ihn seit Jahrzehnten. In 25 Jahren als Pfarrer wie auch als Notfallseelsorger, Ausbildner, Dozent, Redner, Prediger und Buchautor hat er Vieles erleben, erfahren und weitergeben dürfen.

Seit seiner Pensionierung ist seine Begeisterung für seine bisherigen Tätigkeiten immer noch gross. Mit Leidenschaft und nah beim Menschen stellt er seine Fähigkeiten und Erfahrungen weiter zur Verfügung, um gleichzeitig weiter zu lernen und noch Unbekanntes zu entdecken.

Website: Pfarrer Schulthess

Pfarrer Peter Schulthess, Notfallseelsorger, Buchautor | (c) Peter Schulthess

Pfarrer Peter Schulthess, Notfallseelsorger und Buchautor | (c) Peter Schulthess

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
TDS Schnuppertage | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Kompass Basics: Entfesselt leben

Entfesselung hat diverse Facetten und sie kommt auch bei Erwachsenen vor.

Das Höchste ist die Liebe

Liebe ist das Höchste, was dem Menschen angeboten wird.
Mehr «Glaubensfragen»
Gottes Wunsch für uns Menschen ist Veränderung, Verwandlung und Erlösung.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten