Logo

Jesus stellt sich vor

Radio
Life Channel
Jesus mit Torahrolle | (c) 20th Century Fox
05.03.2018
Wieso braucht Jesus Bilder, um sich zu beschreiben?
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Basics
Thema: Glaubensfragen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In der Bibel stellt sich Jesus sich mit eher ungewöhnlichen Worten vor: «Ich bin das Brot des Lebens», sagt er beispielsweise oder «Ich bin die Tür». Insgesamt finden sich im Neuen Testament sieben solcher Sätze, sie sind auch bekannt als «Ich-bin-Worte».

Wieso braucht Jesus Bilder, um sich zu beschreiben, und charakterisiert sich nicht beispielsweise mit aussagekräftigen Adjektiven? Was macht die «Ich-bin-Worte» so besonders und wie sind sie gemeint?

Im Kompass Basics beantwortet die Theologin Monika Riwar diese Fragen und beleuchtet einige «Ich-bin-Worte» genauer.

Mehr über die "Die 10 Besten" erfahren. Die 10 besten Werte, spricht 10 Gebote, die Türen für ein sinnvolles Leben öffnen


( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Organisationsentwicklung | Mobile Rectangle
Anzeige
Südirland | Half Page
Anzeige
Cornwall | Leaderboard
Mehr «Glaubensfragen»
Wenn die Zeit verstreicht und sich nichts bewegt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten