Logo

Fasten als Champions League des Glaubens

Radio
Life Channel
Besteck, aber kein Teller | (c) 123rf
27.03.2019
Über Verständnis und Missverständis rund um Fasten und Gebet
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Talk
Thema: Glaubensfragen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jeweils vierzig Tage vor Ostern beginnt die Fastenzeit. Während diesem Zeitraum verzichten einige Menschen auf bestimmte Genussmittel oder soziale Medien, nehmen weniger Mahlzeiten zu sich oder verzichten in extremen Fällen ganz auf das Essen. In Zusammenhang mit dem christlichen Glauben ist dieses Fasten gleichzeitig mit Gebet verbunden.

«Fasten ist etwas zwischen mir und Gott.»
Gernot Rettig (Pastor)

Diese Sendung thematisiert Verständnis und Missverständis rund um Fasten und Gebet. Ist Fasten mehr als bloss Verzicht auf Nahrung? Ist es eine Art Diät in frommer Verpackung? Wie können AnfängerInnen fasten? Wie entsteht die Verbindung zwischen Beten und Fasten? Über diese und andere Fragen sprachen wir mit Gernot Rettig, Pastor der Chrischona-Gemeinde in Amriswil.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Patenschaft | Mobile Rectangle
Anzeige
Stricker | Half page
Anzeige
Wasser Konferenz | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Fasten – Hat Gott etwas von unserem Fasten?

Oder fasten wir hauptsächlich für uns?

Fasten – keine Garantie auf Gebetserhörung

Wir können Gott nicht steuern, auch nicht mit Fasten.

Fasten – verschiedene Formen

Es gibt nicht eine einzige korrekte Art des Fastens.
Mehr «Glaubensfragen»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten