Logo

Hören, beten, handeln für die «Vergessenen»

Radio
Life Channel
SEA-Gebetsaktion «no one left behind»
19.04.2021
Eine Gebetsaktion der SEA
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In all den Nachrichten und Diskussionen über verschiedene Aspekte rund um die Corona-Massnahmen gehen gewisse Personengruppen, welche Ermutigung brauchen, eher vergessen. Basierend auf dem Bibelvers 1. Thessalonicher 5,11 hat die Schweizerische Evangelische Allianz (SEA) die Gebetsaktion «no one left behind» lanciert. Sie besteht aus fünf virtuellen Treffen vom 19. April bis 17. Mai 2021 und richtet das Augenmerk auf folgende Gruppen:

  • Familien und junge Menschen
  • Notleidende und verfolgte Christinnen und Christen aus dem globalen Süden
  • Kunstschaffende
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Menschen mit Beeinträchtigungen

Dieses Beten könne auf den ersten Blick wie ein Rückzug aussehen, wo doch praktische Hilfe gefragt sei, sagt Co-Generalsekretär Andi Bachmann-Roth. «Aber das darf man nicht gegeneinander ausspielen. Beim Beten können wir tatsächlich etwas bewegen. Der allmächtige Gott hört uns zu. Wir bestürmen ihn, dass er seine Hand bewegt und sich über den Menschen erbarmt, welche jetzt besonders Hilfe brauchen.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Herbst | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | Pre | Mobile Rectangle
Anzeige
Weiterbildung | Half Page
Anzeige
ICEJ Laubhüttenfest | Leaderboard
Mehr zum Thema

«Beten kann man immer»

Auch 2021 findet die Allianzgebetswoche statt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten
Jetzt
Radio hören
TV