Logo

Du sollst nicht morden

Radio
Life Channel
(c) 123rf
18.08.2018
Unser Herz stellt die Weiche zu unseren Gedanken, Worten und Taten.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Du sollst nicht morden: Endlich mal ein Gebot, das man einhalten kann und bis jetzt eingehalten hat. Schliesslich ist unser Weg nicht mit Leichen gepflastert.

Ausser, wenn wir einmal genauer hinter diese Bitte schauen, die Gott uns von ganzem Herzen stellt. Er hat uns unser Leben gegeben und er möchte es so gerne mit uns leben. Und unsere Mitmenschen liebt er genauso.

Wie können wir dann gefühllos über sie reden oder im Zorn? Unser Herz stellt die Weiche zu unseren Gedanken, Worten und Taten. Welchen Weg werden wir gehen: den himmlischen oder den menschlichen?

Gottesdienst
Gottesdienste, gestaltet von Gemeinden, die sich mit Fragen des Lebens und Glaubens auseinandersetzen, Gemeinschaft vermitteln und den christlichen Glauben praxisnah thematisieren.

Aus der Pfimi Bern mit der Predigt von Pastor Ivano Lai.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Creux du Van | Mobile Rectangle
Jurabelle | E-Bike | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | After | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Du sollst nicht begehren

Gottes Gebot lenkt unser Begehren in gute Bahnen.

Du sollst nicht stehlen

So kurz dieses Gebot ist, so vielschichtig ist seine Bedeutung.

Gottes Macht – unser Glück

In einem alten Text findet man den Schlüssel zum Glück.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch