Engagement der katholischen Kirche im Aargau | (c) www.kirchensteuer-sei-dank.ch

Wohin die Kirchensteuern fliessen

Eine Website zeigt es auf.
 
Publiziert: 09.09.2021

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Landeskirchen finanzieren sich über die Kirchensteuer. Luc Humbel ist Kirchenratspräsident der römisch-katholischen Kirche Aargau. Er weist darauf hin, dass das Budget einer Landeskirche von der Anzahl der Kirchenmitglieder abhängt. «Wenn viele Mitglieder austreten, führt das dazu, dass wir allenfalls gewisse Aufgaben mittelfristig nicht mehr finanzieren können.»

Bezüglich der Verwendung der Steuergelder herrscht bei den Steuerzahlern Unwissenheit. Dem will die Website kirchensteuer-sei-dank.ch entgegenwirken. Sie informiert darüber, wo die Kirchensteuern der katholischen Kirchen hinfliessen. Bis jetzt sind dort die Kantone St. Gallen, Luzern und Aargau aufgeführt.

Man will mit der Website mehr Transparenz schaffen und damit auch mehr Kirchenaustritte verhindern. Denn die Gelder gehen nicht nach Rom, sondern werden meistens direkt an Ort eingesetzt: Rund 83 Prozent der Kirchensteuer bleibt in der eigenen Kirchgemeinde.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
11 Minuten Bibel Podcast l Mobile Rectangle
Soforthilfe Ukraine l Mobile Rectangle
Agentur C Februar l Mobile Rectangle
Keller & Meier Paket 1 l Mobile Rectangle
TDS Aarau l Mobile Rectangle
Irland Reise | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
TDS Aarau l Half Page
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
Agentur C Februar l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Anzeige
Soforthilfe Ukraine l Half Page
Keller & Meier Paket 1 l Half Page
TDS Aarau l Half Page
Agentur C Februar l Half Page
Irland Reisen | Half Page
Anzeige
13. AHV Rente l Billboard
Irland Reisen | Billboard
Soforthilfe Ukraine l Billboard
Prosperita l Billboard
11 Minuten Bibel Podcast l Billboard
Latin Link l Billboard
Schwerpunkt
Logo
Logo
Logo
Logo