Logo

Coronavirus in Italien: Bundesrat beschliesst zusätzliche Massnahmen

Coronavirus SARS-CoV-2
Coronavirus SARS-CoV-2 | (c) Wikipedia
24.02.2020
Aktuelles zum Coronavirus
 
In diesem Beitrag
Format: Im Fokus
Thema: Im Fokus

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das Coronavirus hält auch Italien in Atem. Nun hat Gesundheitsminister in Bern über zusätzliche Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch informiert.

In der Schweiz liegen bisher KEINE bestätigten Fälle von Ansteckung mit dem Virus vor. Aus dem Bundeshaus berichtet Cossette Espinoza.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Silvester Madeira 22 | Mobile Rectangle
Zypern 22 | Mobile Rectangle
zusammen mehr | Mobile Rectangle
Seminar | Mobile Rectangle
Rosinen | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Zypern 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Coronavirus: Die Situation im Tessin und in Italien

Die Einschätzung von Andrea Colandrea, Reporter für die Tessiner Zeitung «Corriere del Ticino».

Bundesrat verbietet Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen

Zurzeit gibt es 15 bestätigte Fälle des Coronavirus.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch