Logo

Der Gleitschirmpilot im Rollstuhl

Stefan Keller
Stefan Keller | (c) Stefan Keller
13.06.2020
Stefan Keller überlebt einen schweren Gleitschirmsturz – und fliegt weiter.
 
In diesem Beitrag
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Seit einem schweren Gleitschirmunfall im Jahr 2013 sitzt Stefan Keller im Rollstuhl. Doch der seit jeher begeisterte Gleitschirmpilot fliegt im Rollstuhl weiter – bereits elf Monate nach dem Unfall. Der Leiter einer Gleitschirmschule gibt auch seinen Job nicht auf und bleibt zunächst als Fluglehrer tätig. Heute ist er Coach und Berater für Unternehmungen, Organisationen, im Sport- und Beziehungsbereich.

Die Fliegerei begeistert Stefan Keller bereits in seiner Kindheit. «Als Kind bin ich von 1.50 Meter Höhe aus dem Küchenfenster gesprungen. Zunächst nur so, danach mit einem Sonnenschirm und bald versuchte ich es auch aus einem Stock höher.» Als Jugendlicher baut er eigene Modellflugzeige und Deltasegler. «Ich wollte Flugzeugmechaniker oder Pilot werden.» Im vierten Lehrjahr seiner Mechanikerausbildung wird Stefan Keller jedoch unerwartet Vater – ein Jahr später bereits das zweite Mal. So gerät das Familienleben in den Vorder- und die Fliegerei in den Hintergrund.

Der Traum vom Fliegen
«Als meine Kinder erwachsen wurden und ich 38 Jahre alt war, setzte ich meinen Traum vom Fliegen fort.» Stefan Keller setzt zu seinem ersten Gleitschirmflug an und entdeckt sein grösstes Hobby. «Aus meiner Leidenschaft wurde mein Beruf und ich gründete als Fluglehrer meine eigene Flugschule.» Bis zum 26. Juni 2013 – Stefan Keller stürzt mit seinem Gleitschirm aus 20 Metern Höhe ab. «Normalerweise überlebt man einen solchen Sturz nicht, ich überlebte ihn, Gott hatte noch einen Plan mit mir.» Nach mehreren Monaten im Schweizer Paraplegiker-Zentrum, Dutzenden Operationen und einem Kampf zurück in den Alltag, hebt Stefan Keller kurze Zeit später wieder mit seinem Gleitschirm ab.

Vom Piloten zum Coach
Weitere Jahre ist Stefan Keller als Leiter seiner Gleitschirmschule tätig, wo er auch andere Gelähmte zu Piloten ausbildet. Doch die körperliche Belastung wird ihm mit der Zeit zu gross, und Stefan Keller übergibt seine Flugschule. In der Neuorientierung sieht er Chancen und Möglichkeiten. «Diese begann ich für mein Leben und meine persönliche Weiterentwicklung zu nutzen.» Stefan Keller lässt sich zum Systemischen Coach und Berater ausbilden und coacht heute Menschen in den Bereichen Liebe, Verantwortung, Führung, Macht, Demut und Erfolg. Doch seine grosse Leidenschaft verfolgt er weiterhin: Mit Rollstuhl und Gleitschirm legte er letztes Jahr 700 Kilometer bis nach Spanien zurück.

Gott nie so nahe
«Beim Fliegen komme ich automatisch in eine Art Gebetsmodus, nie fühle ich mich Gott so nahe, wie wenn ich in der Luft bin.» Dadurch schöpft Stefan Keller immer wieder neue Kraft und Aufwind für sein Leben. «Unter den Wolken erlebe ich die Schöpfung und die Nähe zu Gott sehr intensiv.» Stefan Keller möchte Menschen durch Coaching und persönliche Unterstützung helfen und ermutigen, denn seit seinem Unfall lebt er noch bewusster: «Mein Leben ist genauso wertvoll wie vor dem Unfall, es wurde sogar reicher, tiefer und spannender.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Versicherung | Half Page
Anzeige
Küstenpfad on Tour | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Gleitschirmfliegen im Rollstuhl

Trotz Lähmung setzt Stefan Keller zu neuen Höhenflügen an.

Im Rollstuhl mit dem Gleitschirm fliegen

Stefan Keller schwebt gern durch die Luft, trotz Unfall.

Stefan Keller, der fliegende Paraplegiker

Einsichten und Tipps von Life-Coach Stefan Keller
Mehr «Life Channel Magazin»
Ein Gekreuzigter soll unser Heiland sein?
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten