Logo

Vergessene Opfer

Alleinerziehende Mutter mit Tochter
(c) 123rf
Wenn der Schock tief sitzt.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Gäste
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Geht man davon aus, dass Strafftäter im Schnitt jeweils einen Partner, einen Elternteil, ein Geschwister sowie ein weiteres enges Familienmitglied haben, dann waren im Jahr 2016 in der Schweiz über 27 000 Angehörige direkt betroffen von Taten, für die sie nichts können. Kinder leiden unter Straftaten ihrer Eltern besonders, obwohl sie selbst nichts Falsches getan haben. Laut Dirk Baier, Leiter des Instituts für Delinquenz und Strafprävention der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, könne man davon ausgehen, dass momentan rund 3000 Kinder einen Elternteil im Strafvollzug haben. Das hat für diese Kinder gravierende Nachteile.

In der Westschweiz setzt sich «REPR» (Relais Enfants Parent Romands) für Angehörige von Strafgefangenen ein. Das ist einzigartig in der ganzen Schweiz. Sie schaffen für Kinder Besuchsprogramme, damit diese das Erlebte besser verarbeiten können. Für Viviane Scheckter und ihr Team ist klar: «Jeder Aufwand lohnt sich, damit Kinder unter den Taten ihres Vaters oder ihrer Mutter nicht zusätzlich leiden müssen.»

Die Kriminologin Claudia Christen organisiert in der JVA Lenzburg Begegnungen zwischen Tätern und Opfern aus unterschiedlichen Fällen. Ziel der Treffen ist es, das Geschehene für alle Beteiligten gemeinsam aufzuarbeiten und einen gangbaren Weg für die Zukunft zu finden. Dieses schweizweit einmalige Pilotprojekt gründet auf dem Konzept der «restaurativen Justiz».

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Myanmar | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «FENSTER ZUM SONNTAG-Magazin»
Muslime, die Christen werden, riskieren ihr Leben.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten