Logo

Zeit & Zeiten

Zeit haben, Zeit verschenken und Zeit verbringen. Zu welchen Zeiten Menschen was machen - nehmen Sie sich Zeit und entdecken Sie für sich neue Zeiten. Mehr zu Auszeiten und Arbeitslosigkeit, Bestzeiten, gemeinsame Zeiten und auch Pensionierungszeit. Und in all dem hat Gott Zeit.

Unterschied zwischen Chronos und Kairos

Die alten Griechen hatten zwei Bezeichnungen für die Zeit: Chronos und Kairos. Höchste Zeit das zu berichtigen 😉

 

Der griechische Gott Chronos, Vater des Zeus, steht für den tickenden Sekundenzeiger, die fallenden Körner der Sanduhr. Kairos hingegen, der jüngste Sohn des Zeus, ist der Gott des rechten Augenblicks und der günstigen Gelegenheit. Kairos trennt die Verbindung zur Vergangenheit. Die Chancen liegen im aktuellen Moment. Um die Gelegenheit am Schopf zu packen, muss man achtsam im Moment leben. Denn der richtige Augenblick ist flüchtig. Chronos steht für Erfahrungen, Vergangenheit und Zukunft. Kairos für Möglichkeiten, ist die Gegenwart.

 

In der Bibel finden sich an vielen Stellen das Wort Kairos. Dieses Wort steht für die besondere Zeit im Leben eines Menschen. Oft sind es Momente im Leben, die dauerhafte Veränderungen bringen.

 

Quellen: Kronos auf Wikipedia, Kairos auf Wikipedia

Der Augenblick ist jenes Zweideutige, darin Zeit und Ewigkeit einander berühren.
Søren Kierkegaard
Dänischer Philosoph, Theologe und religiöser Schriftsteller.

Gott kennt den passenden Zeitpunkt

Manchmal können schon wenige Minuten sich wie eine Ewigkeit anfühlen. Wenn wir warten und etwas nicht so schnell bekommen, wie wir uns das vorstellen, können wir uns aufregen. Dabei könnten wir gelassen bleiben. – Von Philipp Erne

ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten