Logo

Ostern feiern

Auch wenn wir gefühlt sterben, erhalten wir mit Ostern neue Perspektiven: Hoffnung kann unser Handeln bestimmen. Wir dürfen davon ausgehen, dass es ein mehr an Energie, Kraft und Vermögen gibt als das, was wir selber zustande bringen. Ostern!

Ostern, das theologisch bedeutendste Fest der Christenheit. Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Da Leiden, Sterben und Auferstehung Christi laut den Aussagen des Neuen Testamentes in eine Pessachwoche fielen, bestimmt der Termin dieses beweglichen jüdischen Hauptfestes auch das Osterdatum. Dieses Jahr finden die Osterfeierlichkeiten am Sonntag, 4. April 2021 statt

Fastenzeit

Begleitbuch durch die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag

Die reformierte Pfarrerin Janine Haller war auf der Suche nach einem Heft oder einem Buch, welches Kirchgemeindemitglieder durch die Fastenzeit begleitet. Weil sie jedoch nichts Passendes fand, verfasste sie selbst ein Andachtsbuch. Es begleitet die Leserinnen vom Aschermittwoch bis zum Ostersonntag.

Der bockige Messias

Jesus ist schwer zu fassen. Er ist sanftmütig und ausfallend, anziehend und abstossend, Sympathieträger und Hassfigur.

Auf vielen Gemälden blickt Jesus von Nazareth drein wie eine Mutter Teresa mit einer Überdosis Kamillentee: Der Künstler- Jesus ist ein lammfrommer Mitmensch. Der Autoren-Jesus hingegen ist wild; ein Vagabund und Querulant zweifelhafter Herkunft, der seine eigene Hinrichtung provoziert. Unabhängig von ihrer Historizität machen seine Geschichten die Leute bis heute sanft und wütend.

 

Ostern – Grund genug zum Feiern

Ostern ist das wichtigste Fest der Christenheit. Denn damit wird gefeiert, dass Jesus vor rund 2000 Jahren von den Toten auferstanden ist. Genaueres erklären uns Simon Graf (freikirchlicher Theologe), Thomas Meli (katholischer Theologe) und Peter Schulthess (reformierter Theologe).

Osterkerze: alter Brauch mit grosser Bedeutung

Wer an Ostern in einer katholischen oder reformierten Kirche einen Gottesdienst besucht, wird höchstwahrscheinlich eine Osterkerze zu sehen bekommen. Laut Wikipedia handelt es sich dabei um «eine grosse Kerze aus gebleichtem Bienenwachs, die in der Liturgie der Westkirchen zu Beginn der Osternachtfeier am Osterfeuer bereitet, geweiht und entzündet wird». Mehr über ihre Bedeutung und den mit ihr verbundenen Brauch erzählt uns der reformierte Pfarrer Peter Schulthess.

Osterbericht - Radiobeiträge

ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten