Anzeige
Top of my Heart
 

top of my heart

Über diese zwei Themen sprechen Menschen am liebsten: Über aktuelle Erlebnisse und über ihre Leidenschaften, wofür sie Zeit und Geld einsetzen.

«top of my heart» gewährt einen spontanen Ein-Blick in die Seele unserer Gäste. Der Zuschauer erfährt schnell, was sie im MOMENT auf dem Herzen haben, was sie freut, an ihrer Psyche zehrt oder was sie in Bann zieht.
Das bedeutet, dass der Gast die Themen und Lebensbereiche selbst vorgibt. Mit Hilfe von privaten Fotos, die im Bezug dazu stehen, wird das Wort «Ein-Blick» im doppelten Sinn eingelöst. Die Walliser Moderatorin Maya Burgener lässt dabei ihrem Gegenüber viel Freiheit und fragt  nur dann nach, wenn sie hinter dem Bild noch mehr vermutet.
 

Joël Romingern

Joël Rominger – SRF-Meteorologe auf dem Weg zum Missionspiloten

erreichen, der Weg über die Swiss sei. Zu meinem Entsetzen bestand ich die Prüfung nicht und war am Boden zerstört. Doch eines Morgens, als der Zug einfuhr, ging die Türe genau vor mir auf und da nahm ich eine innere Stimme wahr, die sagte: ‹Schau, Joël, ich öffne dir eine Türe.›»

Joëls grosser Traum vom Piloten scheiterte bereits am Bewerbungsverfahren der Fluggesellschaft. Doch Gott öffnete ihm eine neue Tür: Trotz zu später Anmeldung bekam er einen Studienplatz an der Universität Basel in Geowissenschaften. Seinen Job als Meteorologe bei SRF Meteo bekam er schon, bevor er das Studium abgeschlossen hatte. Die Begeisterung für Luft, Wind und Wetter ist heute noch in seinen Augen zu sehen. Inzwischen fliegt er als Privatpilot durch die Lüfte und schmiedet Pläne, in Zukunft als Buschpilot bedürftigen Menschen aus der Luft zu helfen.
Zur Story

Benjamin Härtel

Benjamin Härtel – Durch Vergebung aus der Opferrolle

«Ich hielt wie verkrampft an den schlechten Emotionen fest, an der Wut gegen andere, an dem Zorn, an den Gedanken: Du bist nichts wert, du kannst nichts. Aber dann habe ich mich enschieden: Das will ich nicht! Ich will nicht mit 60 Jahren noch so verbittert sein und so traurig durchs Leben gehen. Ich will das loslassen!» 

Benjamin Härtel weiss, was Mobbing bedeutet. «Ich hatte immer das Bild im Kopf: Ich liege am Boden und die anderen stehen um mich herum und werfen mit Worten und Situationen auf mich.» Doch durch Jesus konnte er Vergebung erfahren und den Hass gegen seine Mobber, sowie seine Opferrolle abschütteln. Heute sitzt er gerne mit bekannten und fremden Leuten bei einem Kaffee zusammen, teilt seine Erfahrungen und ermutigt sie. Er hat sogar schon einmal sein Auto an Fremde verschenkt.
Zur Story

 

Zu den weiteren Story-Videos

Weitere Stories von Frauen und Männer entdecken, die über ihre aktuelle Erlebnisse und Leidenschaften berichten.
Zu den  weiteren Story-Videos


 


Mitmachen bei «top of my heart»

Wie wäre es, als Gast dabei zu sein?

Tragen Ihr Herz ein stückweit auf der Zunge und reden offen über Freud und Leid?
Dann bewerben Sie sich mit einem Porträt-Foto und ein paar Zeilen über sich selbst (oder einem Kurzvideo, max. 30 Sekunden) via folgender E-Mail-Adresse top@lifechannel.ch

Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift und melden uns gerne bei Ihnen.