Anzeige

Weil Hass Liebe braucht

Michael Stahl hat als Kind kein wirkliches Zuhause: sein Vater ist arbeitslos und Alkoholiker. Spielsachen besitzt der Junge keine, stattdessen muss er mit seinem Vater betteln. In der Schule wird er deswegen zum Gespött. Verzweifelt will er sich mit 8 Jahren das Leben nehmen. Er schreit zu Gott – und bekommt ein Zeichen.

In den darauffolgenden Jahren bildet sich Michael Stahl in Selbstverteidigung aus. Als Bodyguard beschützt er allerlei Stars und Berühmtheiten. Zu seiner Kundschaft gehören Grössen wie Muhammed Ali, Modern Talking, Nena oder auch der Papst. Doch vergisst der Ehemann und Vater, sich um seine Familie zu kümmern. Bis sich sein Sohn umbringen will. Wiederholt sich seine eigene Geschichte? Was nur hat er denn so falsch gemacht?

Durch Versöhnung und Liebe heilen langsam die Verletzungen, die er seinem Sohn zugefügt hat – wie auch die eigenen. Seine Erfahrungen gibt Michael Stahl heute als Gewaltpräventionsexperte, Fachlehrer für Selbstverteidigung, aber auch als Vater weiter: In Sportschulen, Schulklassen, an Veranstaltungen oder via Medien.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

Mental zum Sieg

Siegen beginnt im Kopf – auf bei Langlaufprofi Mathias Inniger.

erf-medien.ch

Keine Angst vor dem Alter

«Mit 50 geht’s nur noch bergab!» – Diese Annahme ist falsch.

erf-medien.ch

Brieffreundin eines Mörders

Lilia pflegt Brieffreundschaften zu Menschen in der Todeszelle.

erf-medien.ch

Ulrich Giezendanner über Gott und Laster

Er hatte schwere familiäre Lasten zu tragen.

erf-medien.ch

«Mini Wiehnacht»

Von einem tragischen Ereignis und einem Baby zu Weihnachten

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]