Anzeige

Trotzdem singe ich

Auch wenn ihr Lebensrhythmus aus dem Takt fällt oder die Herzensmelodie in Moll erklingt – Beate Ling singt trotzdem. Oder eben gerade deswegen. Weil Musik heilt, die Seele befreit und Raum für Trost schafft.
 
Beate Ling, Sängerin, Gesangscoach und Referentin, lädt ihr Publikum auf eine klingende Reise in ihr Herz ein. Dabei kleidet sie auch Brüche und Schicksalsschläge in Klänge: Schmerzvolle Trennungen wie die von ihrem Bruder, den ein Autounfall mit 25 Jahren aus dem Leben riss oder auch die Scheidung nach 11 Ehejahren – beide Verluste hallen nach und prägen ihren feinfühligen Umgang mit den Menschen, die sie begleitet.
 
Mit dem Blick nach vorn umarmt Beate Ling das Vergangene. Auch wenn die Angst sie hie und da ausbremsen möchte, packt sie mutig Neues an. Unter anderem eine neue CD mit aktuellen Herzensanliegen: Angenommensein, Gott das Herz ausschütten und das Thema Angst. Denn, so Beate Ling: «Es gibt keinen Mut ohne Angst.»

Mehr zu Beate Ling
Ihre Website


Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

erf-medien.ch

Michel Jordi – Der Uhrschweizer

Wieso er trotz Niederlagen den Glauben an Gott nie aufgegeben hat.

erf-medien.ch

Pakt mit den Drogen

Thomas Feurer lebte 15 Jahre exzessiven Drogenkonsum.

erf-medien.ch

Auf der Suche nach Meer

Marcel und Sylvie lernen sich in Sri Lanka kennen.

erf-medien.ch

Hunger in der Schweiz

Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.

erf-medien.ch

Trotzdem singe ich

Geschieden: Mit dem Blick nach vorn umarmt Beate Ling ihre Vergangenheit

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]