Anzeige

Keine Angst vor dem Alter

Die Alten sind die Glücklichsten! – laut Bundesamt für Statistik. Während sich die Lebenserwartung seit dem Jahr 1900 fast verdoppelt hat und die Hälfte der Schweizer Bevölkerung mittlerweile älter als 50 Jahre ist, beschäftigt das Thema nicht nur Politik und Wirtschaft, sondern vor allem die «Reiferen» selbst.
 
Die Einstellung, dass es nur noch bergab geht, ist wohl genauso falsch wie die Annahme, dass mit 66 das Leben erst so richtig anfängt.
 
Theologe und Heimpfarrer Dr. Markus Müller (62) meint: «Das Alter darf man nicht schönreden, aber es ist das Beste, das uns passieren kann.» Silvia Aeschbach (57), Journalistin und Chefredaktorin des Lifestyle-Magazins «encore!», sieht sich in der Übergangsphase zwischen «nicht mehr jung und noch nicht alt». Beide haben sich persönlich und als Autoren mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie beschäftigt: Was genau macht glücklich und zufrieden? Und wie können wir die Jahre, die (noch) vor uns liegen, in eine positive Richtung lenken? Ein Thema für Anfänger und Fortgeschrittene.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

erf-medien.ch

Michel Jordi – Der Uhrschweizer

Wieso er trotz Niederlagen den Glauben an Gott nie aufgegeben hat.

erf-medien.ch

Pakt mit den Drogen

Thomas Feurer lebte 15 Jahre exzessiven Drogenkonsum.

erf-medien.ch

Auf der Suche nach Meer

Marcel und Sylvie lernen sich in Sri Lanka kennen.

erf-medien.ch

Hunger in der Schweiz

Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.

erf-medien.ch

Trotzdem singe ich

Geschieden: Mit dem Blick nach vorn umarmt Beate Ling ihre Vergangenheit

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]