Anzeige

Hof zum Himmel

Geschlagen und verängstigt: Die frühe Kindheit von Doris Egli wird dominiert von ihrem jähzornigen Vater und dem Bild eines strafenden Gottes. Trost findet sie im Wald und bei den Tieren, allen voran bei Pferden. Diese lassen sie alle Ängste vergessen. Mit 18 Jahren lernt sie Peter Egli kennen und verliebt sich auf Anhieb in ihn. Seine liebevolle Art und sein von Gnade geprägter Glaube – alles an ihm ist so anders als das, was Doris von zu Hause kennt. Ein Mann zum Pferdestehlen!
 
Entgegen aller Widerstände familiärer und finanzieller Natur heiraten sie und kaufen eine Pferderanch, wo sie psychisch belasteten Jugendlichen ein Zuhause und Therapie anbieten. Bis Doris in ein Burnout fällt. Panikattacken und Klinikaufenthalt stellen ihr ganzes Lebenswerk infrage.
 
Eglis wären aber nicht Eglis, würden sie sich nicht gegenseitig zurück in den Sattel hieven. Sie nehmen ein neues, scheinbar unbezwingbares Projekt in Angriff: die «CurlyRanch». Eine Ranch, auf der Kinder und Jugendliche durch den Umgang mit Pferden an Selbstvertrauen gewinnen und somit in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. Das Ehepaar stellt sich den neuen Herausforderungen, doch dann erhält Doris die Diagnose Brustkrebs.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

erf-medien.ch

Michel Jordi – Der Uhrschweizer

Wieso er trotz Niederlagen den Glauben an Gott nie aufgegeben hat.

erf-medien.ch

Pakt mit den Drogen

Thomas Feurer lebte 15 Jahre exzessiven Drogenkonsum.

erf-medien.ch

Auf der Suche nach Meer

Marcel und Sylvie lernen sich in Sri Lanka kennen.

erf-medien.ch

Hunger in der Schweiz

Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.

erf-medien.ch

Trotzdem singe ich

Geschieden: Mit dem Blick nach vorn umarmt Beate Ling ihre Vergangenheit

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]