Anzeige

Eine himmlische Karriere

Veronika Ebnöther hat sich vor zwölf Jahren im Hochzeitskleid in der Churer Kathedrale zu einem ehelosen Leben verpflichtet ohne einem Orden anzugehören. Sie ist sozusagen eine Nonne, die nicht in einem Kloster lebt. Sie selbst nennt sich «Freelance-Schwester».

Daniel Juzi ist seit über 15 Jahren für eine humanitäre Hilfsorganisation in Afghanistan als Pilot tätig. Er fliegt an Orte, wo es weit und breit keine Werkstatt, keine Einkaufsmöglichkeit und keine Arztpraxis gibt.

Beide haben sich für eine himmlische Karriere der besonderen Art entschieden. Deshalb stehen sie in ihrem Alltag vor speziellen Herausforderungen. Wie gehen sie damit um? Fehlt Schwester Veronika vielleicht die Sicherheit eines Ordens? Und wie kommt Daniel Juzi mit den Kulturunterschieden klar? Und warum überhaupt halten sie an ihrem Lebenskonzept fest, wenn es doch Wege mit geringeren Widerständen geben würde?

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

erf-medien.ch

Michel Jordi – Der Uhrschweizer

Wieso er trotz Niederlagen den Glauben an Gott nie aufgegeben hat.

erf-medien.ch

Pakt mit den Drogen

Thomas Feurer lebte 15 Jahre exzessiven Drogenkonsum.

erf-medien.ch

Auf der Suche nach Meer

Marcel und Sylvie lernen sich in Sri Lanka kennen.

erf-medien.ch

Hunger in der Schweiz

Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.

erf-medien.ch

Trotzdem singe ich

Geschieden: Mit dem Blick nach vorn umarmt Beate Ling ihre Vergangenheit

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]