Anzeige

18 000 Kilometer zu Fuss

Ein abenteuerliches Unterfangen der beispiellosen Art: Zu Fuss umrundete Peter Egger die Welt in 511 Tagen auf unkonventionellste Weise: ohne Landkarte, ohne jede Vorausplanung, ohne Zelt oder Schlafsack, mit geringster Ausrüstung.

Sein Fussmarsch führte ihn mit Tagesetappen von bis zu 60 Kilometern von der Schweiz aus durch Deutschland, Polen, Weissrussland, Russland, die Mongolei und China. Nach dem Flug nach San Francisco durchquerte Egger die USA von der West- an die Ostküste.

Zurück auf dem europäischen Festland, vollendete er seinen 18 000 Kilometer langen Selbstfindungstrip mit einem «Spaziergang» von Paris zurück in sein Heimatdorf Aarwangen im Oberaargau.

«Wir haben zwar nur eine Erde», sinniert er, «aber durchwandert habe ich Welten.» Im Gespräch berichtet Peter Egger über heitere, tiefgründige, dramatische und auch groteske Erlebnisse. Es ist die Geschichte eines jungen Menschen, der die Erde mit seinem eigenen Schritt ausmass, um bei sich selber anzukommen.

Weitere "Talk verpasst?" Beiträge

erf-medien.ch

Mami, lebst du noch?

Wunder, Versöhnung, Familienvereinigung

erf-medien.ch

Wirtschaft ohne Seele?

Manager sind noch viel mehr Gott-Sucher als die normalen Kirchgänger

erf-medien.ch

Unbekanntes Christentum

Für Manfred Lütz ist das Christentum die unbekannteste Religion der Welt.

erf-medien.ch

Lueget vo Bärg und Tal

In den Bergen fühlt sich Wilhelm Zurbrügg eins mit Natur und Schöpfer.

erf-medien.ch

AusgeBauert?

Von einem schönen, aber harten Bauernalltag und Schicksalsschlägen

erf-medien.ch

Michel Jordi – Der Uhrschweizer

Wieso er trotz Niederlagen den Glauben an Gott nie aufgegeben hat.

 1 bis 6 von 150  [ <<  1 2 3 4  >> ]