Besten Dank für Ihre Unterstützung!
 

«Fenster zum Sonntag» – eine Erfolgsgeschichte

Schon weit über 20 Jahre produzieren ERF Medien die schweizweit bekannte und beliebte Fernsehsendung «Fenster zum Sonntag»-Talk. Mit Ruedi Josuran als Moderator gelingt es immer wieder, mit den Gästen in die Tiefe zu gehen und spannende, ermutigende und herausfordernde Geschichten zu erzählen. Und dies nicht auf irgendeinem Sendeplatz, sondern auf den Sendern der SRG (Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft): SRF 1, SRF zwei und SRF info. Dank diesen TV-Sendern und dem Internet erreicht «Fenster zum Sonntag»-Talk jedes zweite Wochenende rund 60'000 Menschen in der Schweiz.

Natürlich kostet eine TV-Sendung viel Geld. Doch wenn die Produktionskosten genau unter die Lupe genommen werden, sind sie gar nicht so hoch: Für die insgesamt 26 Sendungen, die ERF Medien 2017 ausstrahlen durften, wurden rund 1,1 Millionen Franken ausgegeben. Das sind rund 42'000 Franken pro Sendung. Pro Zuschauer kostet eine Sendung gerade mal 70 Rappen.

Dies bedeutet: Mit einem «Füfzger» und einem «Zwänzger » kann eine Zuschauerin oder ein Zuschauer in der Schweiz eine halbe Stunde lang Erlebnisse unserer Gäste über Gott und seine gute Botschaft erfahren. Und das seit über 20 Jahren! – Wenn das keine Erfolgsgeschichte ist.

Auch wenn die Sendekosten dank sehr kostenbewusster Produktion von ERF Medien tiefgehalten werden können – bezahlt werden müssen sie trotzdem. Das Spendendiagramm lügt nicht: ERF Medien sind dringend auf Spendengelder angewiesen! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.


Das Geld schmilzt wie Glace an der Sonne – doch wir haben einen Sommertraum

Spenden und Testamente