Logo

Fussballer sollen Teil ihres Lohns spenden

Den Start macht der Spanier Juan Mata von Manchester United.
Juan Mata  |  (c) Streetfootballworld
08.08.2017
Den Start macht der Spanier Juan Mata von Manchester United.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Thema: Sport
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das deutsche Sozialunternehmen «Streetfootballworld» will mit seinem Projekt «Common Goal» Spitzenfussballer verpflichten, mindestens ein Prozent ihres Lohnes zu spenden. Damit soll eine Brücke zwischen Sozialarbeit und Fussballindustrie geschlagen werden. Das Unternehmen engagiert sich seit rund 15 Jahren dafür, dass Fussball sinnvoll für Sozialprojekte eingesetzt werden kann.
 
Mit dem Spanier Juan Mata von Manchester United konnten sie den ersten Spitzenfussballer für dieses Projekt gewinnen. Als Aushängeschild der neuen Kampagne will er andere Profifussballer dazu bewegen, es ihm nachzumachen. Dazu Jürgen Griesbeck, Geschäftsführer von «Streetfootballworld».

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Half Page 4 Keller Meier Gartengestaltung
Anzeige
Leaderboard Räber Coaching 02