Anzeige

Kirche und Jugendliche: Ein gespaltenes Verhältnis

Knapp 20'000 Reformierte sind im Jahr 2017 aus der Schweizer Landeskirche ausgetreten. In Deutschland sind es - man wird es kaum glauben - mehr als 350'000 Menschen. Die meisten davon sind Jugendliche und junge Erwachsene, die der Kirche den Rücken zukehren.

Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass zwischen Kirche und Jugendlichen ein angespanntes Verhältnis herrscht.

Kirche wird dann für den Alltag der Jugendlichen relevant, wenn Kirche eine erfahrbare Gemeinschaft ist.
 

Zitat von Prof. Dr. Tobias Künkler

Radio Life Channel im Gespräch mit Professor Friedrich Schweitzer (Universität Tübingen) und Prof. Dr. Tobias Künkler (Forschungsinstitut empirica für Jugend, Kultur und Religion).



Stichwörter

Weitere "Kirchen" Beiträge

erf-medien.ch

Christian Solidarity International – mehr als Solidarität unter Christen

Menschenrechts-Organisationen und ihre Hilfe

erf-medien.ch

Kirche und Jugendliche: Ein gespaltenes Verhältnis

Wenn Kirche an Relevanz verliert

erf-medien.ch

Konferenz stellt Kinder in den Fokus

Sich weiterbilden für die Arbeit mit Kindern

erf-medien.ch

Bireligiöse Paare könnten Gesellschaft der Zukunft prägen

Unterschiedlich gemeinsam unterwegs

erf-medien.ch

Popupchurch: Mach Kirche da, wo du bist

Kirche ist da wo du bist

erf-medien.ch

Hunger in der Schweiz

Jede Woche sammelt Markus Hofmann im Schnitt 25 Tonnen Nahrungsmittel ein.

 1 bis 6 von 55  [ <<  1 2 3 4  >> ]